Home | BAC/Teze | Biblioteca | Jobs | Referate | Horoscop | Muzica | Dex | Games | Barbie

 

Search!

     

 

Index | Forum | E-mail

   

 Bine ati venit in sectiunea dedicata limbii si literaturii germane. In aceasta sectiune veti avea posibilitatea sa descoperiti multe lucruri utile care speram sa va ajute la cursuri. Willkommen bei ScoalaOnline!

 

 
 
 
 
 + Click:  Grupuri | Newsletter | Portal | Ziare,Radio/TV | Forum discutii | Premii de excelenta | Europa





 

 

 

Zuruck zum index

Gesellschaft der Germanisten Rumäniens (GGR) - www.ggr.ro

 

 

MILLENIUM-KONGRESS. TAUSEND JAHRE POLNISCH-DEUTSCHE BEZIEHUNGEN

IN SPRACHE, LITERATUR, KULTUR, POLITIK, WIRTSCHAFT.

Warschau, 05.-08. April 2000

 



Die erfüllte Absicht der Organisatoren war es, in Plenumsvortragen und in Sektionen, die tausendjährige Geschichte der Beziehungen zwischen Polen und Deutschen, insbesondere ihre sprachlichen und kulturellen Beziehungen einer kritischen Analyse zu unterziehen, nach dem Jahre 1989 geläufige Urteile und Vorstellungen über die gegenseitigen Kontakte zwischen den Gesellschaften beider Länder und auch neu entstehende Mythen und Vorurteilen vorzustellen und ihnen ggf. entgegenzuwirken. Darüber hinaus wurden Leistungen der sich selbst als Auslandsgermanistik charakterisierenden polnischen Germanistik z.T. auch in Zusammenarbeit mit (inlands)deutschen Germanisten vorgestellt. Von den fast dreihundert anwesenden Germanisten waren ein Viertel aus dem Ausland: vor allem aus Deutschland, aber auch aus den Mittel-Osteuropäischen Staaten und der GUS. Rumänische Gäste waren zwei.


Zwei Tage füllten Plenumssitzungen, einen Tag folgende Sektionen: Sprachgeschichte, Sprache der Gegenwart, Literaturwissenschaft/ Kulturwissenschaft, Angewandte Germanistische Linguistik, Deutsch-polnische Beziehungen nach 1945 und Wechselseitige Wahrnehmungen von Polen und Deutschen im 20. Jahrhundert. In allen galt es zunächst eine Bestandaufnahme des Forschungsstandes vorzunehemen, dann Schwerpunkte künftiger gemeinsamer Forschungsvorhaben polnischer und deutscher Sprachwissenschaftler zu entdecken.


Die Sektion Sprachgeschichte befasste sich mit deutsch-polnischen direkten oder über eine andere slavische Sprache, wie das Ukrainische oder Russische vermittelten Sprachkontakten, die in die allgemeine oder dialektspezifische Lexik sowie in die Bildung von Eigennamen in beiden Sprachen ihren Niederschlag fanden. Neuere Entwicklungstendenzen standen groß im Vordergrund.


Der vorrangige Themenkreis der Abteilung Sprache der Gegenwart lag auf dem Gebiet der kontrastiven Grammatik. Dort konnten die Ergebnisse der in diesem Jahr veröffentlichten „Kontrastiven Grammatik deutsch-polnisch“ als sehr aufschlussreich besprochen werden. Die „KGPD“ ist in bilateraler Zusammenarbeit unter Leitung des Prof. Dr. Ulrich Engel – dort freilich anwesend – entstanden und hat lebhafte Diskussionen veranlasst. Die Fortführung der bislang auf der Satzebene stehenden Grammatik durch einen Textband ist bereits ein fester Beschluss. Bilinguale Wörterbücher und Bildungsgänge in Polen wurden ebenfalls in dieser Sektion vorgestellt und besprochen.
Die Sektion Angewandte Germanistische Linguistik umfasste aus dem weiteren Feld der AL drei Bereiche: die Glottodidaktik, die Translatorik und die interkulturelle Kommunikation. Den gemeinsamen Nenner für die breit gefächerte Sektion bildeten die Hochschuldidaktik, lehrer- und übersetzerausbildende Studiengänge und aktuelle Fragen der europäischen Bildung und der Sprachenpolitik sowie Fragen insbesondere der interkulturellen Wirtschaftskommunikation.


Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft zeigten ihre Gewichtung auch darin, dass sie in zwei Subsektionen den Diskussionsbereich darstellten. Es zum wurden ältere und neuere Möglichkeiten dieser Wissenschaften in der Erfassung zentraler Probleme der Literaturrezeption und –übersetzung, des Kulturtransfers sowie der Wissensgeschichte besprochen. Übergreifende und bilanzierende Vorträge wurden durch punktuelle Präsentation von kontrovers diskutierten ästhetischen Phänomenen ergänzt.


Die Sektionen Deutsch-polnische Beziehungen nach 1945 und Wechselseitige Wahrnehmungen von Polen und Deutschen im 20. Jahrhundert führten Politiker, Rechtwissenschaftler, Historiker und Wirtschaftswissenschaftler zusammen, die in ihren Beiträgen Schlüsselbereiche eines kürzeren Zeitraums in einer tausendjährigen Geschichte aufbereiteten. Es ging um politische, wirtschatliche Beziehungen, aber auch um Bevölkerungsverschiebungen, Migrationen, gesellschaftliche Kontakte, sowie um den neuen Stellenwert Polens und Deutschlands im europäischen Einigungsprozess an der Schwelle des 21. Jahrhunderts.


Eine exhaustive Nennung der über hundert im Plenum und in den Sektionen Beitragenden ist nicht möglich, eine selektive täte jedem Ungenannten Unrecht, da es durchgehend in ihrem Fachbereich angesehene Persönlichkeiten von namhaften Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Deutschland und Polen waren.


Generell war der Kongress ein überwältigendes wissenschatliches, kulturelles aber auch politisches Ereignis. Vom Verband Polnischer Germanisten initiiert, aber an weit mehr als den Kreis seiner Mitglieder gerichtet, rief dieser Kongress durch seine über den speziellen Bereich hinausreichende Thematik zu einem Kolloquium deutsch-polnischer Kultur und Geschichte auf. Dass die Präsidenten Deutschlands und Polens die Schirmherrschaft innehatten und letzterer persönlich den Kongress begrüßte, ebenso der Präsident der Polnischen Akademie der Wissenschaften, die Minister für Wissenschaft und Erziehung, der Präsident der Alexander-von-Humboldt-Stiftung und des DAAD und zahlreiche Persönlichkeiten aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Politik und dass zahlreiche großzügige Sponsoren den Kongress unterstützten, zeugt von dessen Wichtigkeit und Ansehen. Der Kongress war nicht zuletzt für die Veranstalter auch ein Anlass, in nationalem Stolz, die wissenschaftlichen wie die unterhaltenden Programmomente stets in einem anderen der wunderschönen Warschauer Paläste zugestalten.


Speranþa Stãnescu

 

Gesellschaft der Germanisten Rumäniens (GGR) - www.ggr.ro

 

 

Coordonator sectiune: Madalina Marcu | Asistenti: Cristina Caramihai | Andreea Baranga

+ Asociatia Studentilor din Facultatea de Limbi Straine | Contact

 

Home | BAC/Teze | Biblioteca | Referate | Games | Horoscop | Muzica | Versuri | Limbi straine | DEX

Modele CV | Wallpaper | Download gratuit | JOB & CARIERA | Harti | Bancuri si perle | Jocuri Barbie

Iluzii optice | Romana | Geografie | Chimie | Biologie | Engleza | Psihologie | Economie | Istorie | Chat

 

Joburi Studenti JOB-Studenti.ro

Oportunitati si locuri de munca pentru studenti si tineri profesionisti - afla cele mai noi oferte de job!

Online StudentOnlineStudent.ro

Viata in campus: stiri, burse, cazari, cluburi, baluri ale bobocilor - afla totul despre viata in studentie!

Cariere si modele CVStudentCV.ro

Dezvoltare personala pentru tineri - investeste in tine si invata ponturi pentru succesul tau in cariera!

 

 > Contribuie la proiect - Trimite un articol scris de tine

Gazduit de eXtrem computers | Project Manager: Bogdan Gavrila (C)  

 

Toate Drepturile Rezervate - ScoalaOnline Romania