Home | BAC/Teze | Biblioteca | Jobs | Referate | Horoscop | Muzica | Dex | Games | Barbie

 

Search!

     

 

Index | Forum | E-mail

   

 Bine ati venit in sectiunea dedicata limbii si literaturii germane. In aceasta sectiune veti avea posibilitatea sa descoperiti multe lucruri utile care speram sa va ajute la cursuri. Willkommen bei ScoalaOnline!

 

 
 
 
 
 + Click:  Grupuri | Newsletter | Portal | Ziare,Radio/TV | Forum discutii | Premii de excelenta | Europa





 

 

 

Zuruck zum index

Gesellschaft der Germanisten Rumäniens (GGR) - www.ggr.ro

 

 

 Die „ZGR” stellt vor

 

Grete Tartler (Bukarest)

Gedichte

 

Reigen

 

“Vergess’ne Gedichte sind neue”.

Wie Alexander Pope  sagte: es hatte der Dichter

vielleicht  seine Meinung geändert,

war krank gewesen, verliebt oder hungrig.

Durchsichtige Knöchlein des Geistes warf er im Abgrund,

seine Stirn ist ergraut, die auf Schätzen entschlafen,

eine Grenze war er fürs Unbegrenzte.

 

Nur die Obsession der Kreise, des Steigens,

des Weges, wie eine Säule in Ringe geteilt,

blieb ihm noch immer bestehn. Er zitiert sie

manchmal, in Lehrstunden. Man weiß ja:

„Wer den Reigen beherrscht, der tanzt ihn,

wer nicht, der belehrt die anderen“. (S. 9)

 

***

 

Hieroglyphen

 

Ein Tag in Ägypten.

Das Kind faltet Papierschiffe

aus Zeitungen, die Kämpfe im Orient ansagen.

Wie steinerne Vögel und Fische

schaue  ich in dieselbe Richtung:

man schreibt die Vokale nicht, also kann

LST zugleich Lust oder Last sein,

SND – Sand und auch Sünde.

Wer liest heute

unsere Knochen,

welche Vokale bilden uns?

In trüben Zeiten sollten

Worte viel klarer sein. (S. 53)

 

***

Im Fahrstuhl

 

Du trittst ein in dieses Musikinstrument –

die Luft, angefüllt vom Atmen,

steigt mit dir ins letzte Stockwerk.

Man sagte dir: es gibt keinen Riss –

doch trotzdem dringt von irgendwo ein Hauch ein.

Der oberste Schaltknopf fehlt.           

Die Bewegung

des Fahrstuhls wie  die eines Pendels:

wie ein Blatt, das von links nach rechts,

von einem Pflasterstein zum anderen geweht wird,

wie ein Schauer, der auch deinen Nachbarn   überläuft.

Vergiss, dass du heimkehrst,

verbrenne deine Flügel

solange noch Zeit ist!

Auch morgen könnte ein Sturm

die Decke des Käfigs wegblasen –

dann darfst du dich nicht mehr

an die engen Wände klammern. (S. 93)

***

 

Die Verliebten

 

Ihr Zimmer war nicht von Lampen beleuchtet,

von Kerzen

oder Glühbirnen,

ja nicht einmal vom Mond:

sie hatten in einem Sack

Glühwürmchen gesammelt,

Glühwürmchen, die einander töteten. (S. 101)

 

***

Nachtreise

 

Der Zug  fährt leicht aufwärts, während wir

die Metaphysik in Frage stellen. Im Abteil tritt ein Alter ein,

legt seinen Strohhut ab, hinterlässt

einen Schattenkreis um sich herum, packt

ein ganzes Hühnchen aus dem Pergamentpapier raus,

lädt uns ein, zuzulangen.

Eine Weile herrscht Schweigen. Nur

als er  die Knochen

sorgsam, mit einer mineralen Geduld, wieder einpackt

hört man ein Rascheln. Und während wir alle

einschlafen, binden sich die Knochen des Vogels wieder zusammen

in der diffusen Nacht, fassen Konturen,

durch die halboffenen  Lider seh ich noch

den Alten und den hinkenden Vogel -

und der dünne Schenkelknochen

den ich aus dem Fenster geschmissen hatte

leuchtet gen Sonnenaufgang. (S. 105)

 

***

 

 

 

Bei Orangonokos

 

In Neu-Guinea wurde immer

der kleinste von Gestalt  zum  König  gewählt.

 

Ob sie vielleicht das Land von der Tyrannei

eines zu Hohen und Starken schützen wollten?

 

Heute jedoch, in der Hoffnung auf den Thron

verhindern alle ihre Söhne am Wachsen (S. 107)

 

***

 

Beim Kaufen der Eisblöcke

 

Gott schuf die Herzen

sieben Tausend Jahre vor den Körpern

und behielt sie bei sich;

er schuf die Geister

sieben Tausend Jahren vor den Herzen

und behielt sie bei sich.

Ich stelle mir Gott vor wie einen Eisschrank –

Stapeln von Eisblöcken

zum  Aufbewahren von Herzen und Verstand,

so wie ich sie als Kind in der Früh

auf dem Asphalt  sah,  neben Milchflaschen ausgeladen.

Meine Mutter legte mir eine Münze in die Hand,

ich kaufte den Eisblock, der Vater

fuhr zur Arbeit, ich öffnete das Buch –

ein neuer  heißer  Tag,

ein Anruf von meiner Bankkollegin:

weißt tu, X  liebt dich bestimmt –

er schaut in deine Augen wie in den  Eisschrank (S. 113)

***

 

Der weiße Vogel

 

In der U-Bahn

zwei weiße,

gebundene Vögel,

eine Handvoll Korn

aus dem Sack des eben ausgestiegenen Bauers.

Bis zum Gericht ist noch Zeit genug.

 

Und einer der Vögel – gebracht aus dem Morgenland -

guckt mir in die Augen. Das heißt

daß ich noch leben werde. Denn nach den Kranken,

sagen die Bücher,

dreht er den Kopf nicht mehr um.

Und es gab einer der ihn zu locken versuchte

und ihm Nüsse spendierte und der ihn rief,

aber der Vogel wollte ihn garnicht anschaun.

Er  wollte nichts davon wissen.

Die Fürsten riefen ihn, damit er ihnen wahrsage.

Er wurde zu den Leuten

vom Haus zu Haus getragen.

Einige fürchteten sich, ihn einzulassen.

Jetzt aber ist er hier

neben mir

und sieht etwas, was mir entgeht.  (S.  119)

 

[Alle Gedichte entstammen dem Band:  Grete Tartler, “Materia Signata,

Verlag Cartea Româneascã, Bucureºti 2004;

in Klammern steht die jeweilige Seitenangabe. Die ZGR-Redaktion]

 

Grete Tartler (geb. 1948), rumänische Schriftstellerin, Lyrikerin, Essayistin und Übersetzerin, Dr. phil., Diplomatin. 9 Gedichtbände, 5 Essaybände. Am 9. November 2007 las sie auf der Tagung „Interkulturelle Perspektiven. Rumäniendeutsche Literatur im europäischen Kontext”, Bukarest, aus ihrem Werk.

 

Gesellschaft der Germanisten Rumäniens (GGR) - www.ggr.ro

 

 

Coordonator sectiune: Madalina Marcu | Asistenti: Cristina Caramihai | Andreea Baranga 

+ Asociatia Studentilor din Facultatea de Limbi Straine | Contact

 

 

Home | BAC/Teze | Biblioteca | Referate | Games | Horoscop | Muzica | Versuri | Limbi straine | DEX

Modele CV | Wallpaper | Download gratuit | JOB & CARIERA | Harti | Bancuri si perle | Jocuri Barbie

Iluzii optice | Romana | Geografie | Chimie | Biologie | Engleza | Psihologie | Economie | Istorie | Chat

 

Joburi Studenti JOB-Studenti.ro

Oportunitati si locuri de munca pentru studenti si tineri profesionisti - afla cele mai noi oferte de job!

Online StudentOnlineStudent.ro

Viata in campus: stiri, burse, cazari, cluburi, baluri ale bobocilor - afla totul despre viata in studentie!

Cariere si modele CVStudentCV.ro

Dezvoltare personala pentru tineri - investeste in tine si invata ponturi pentru succesul tau in cariera!

 

 > Contribuie la proiect - Trimite un articol scris de tine

Gazduit de eXtrem computers | Project Manager: Bogdan Gavrila (C)  

 

Toate Drepturile Rezervate - ScoalaOnline Romania